neu gefertigte farbige Vasen in Überfangtechnik nach Lötz Wtw.

Joh. Loetz Witwe, auch Joh. Lötz Witwe geschrieben, war eine bedeutende Kunstglasmanufaktur in KlostermühleBöhmenÖsterreich-Ungarn. Die Werke von Loetz zählen zu den herausragendsten Beispielen des Jugendstils. Ähnlich wie bei den Gläsern von Louis Comfort Tiffany konnte Loetz Gläser im Phänomen-Dekor mit metallisch irisierenden Farbgläsern auf einem sehr hohen Niveau herstellen. Das Unternehmen hatte Kontakte mit anderen Herstellern wie J. & L. Lobmeyr und E. Bakalowits Söhne in Wien sowie den Argentor-Werken. Namhafte Künstler, mit denen zusammengearbeitet wurde, waren Josef HoffmannKoloman Moser und die Wiener Werkstätte.[3] Der Höhepunkt der Zusammenarbeit geschah in den Jahren nach 1900. Die Firma wurde bei der Weltausstellung in Paris prämiert und erhielt Auszeichnungen in Chicago und St. Louis.
(Quelle: wikipedia)
Zeige 1 bis 8 (von insgesamt 10 Artikeln)