Glas

Glas – das ist ein ganz besonderes Produkt. Es kann in heißem, flüssigen Zustand in eine bestimmt Form oder freihand geblasen, gegossen oder gepresst werden. Weitere Bearbeitungsschritte können nach dem Erkalten durchgeführt werden. Die Oberfläche kann bemalt werden, sandgestrahlt oder geschliffen werden. Und vieles mehr…

Glasmacher gibt es schon seit dem Mittelalter. Wer die Glasherstellung erfunden hat, ist bisher umstritten. Die Chinesen, Phönizier oder die Inder werden in verschiedenen Quellen angeführt. Wahrscheinlicher aber ist, dass das Glas an verschiedenen Orten gleichzeitig erfunden worden ist. Die ersten Gläser waren farbig oder fast schwarz, später grünlich und ca. ab dem 16./17.Jh. kristallklar. Die Grundlagen der Technik wurden beibehalten – schon um 1900 v.Ch. wurden Glasmacherpfeifen zum Glasblasen benutzt. Die größte Blüte hatte das Glasmacherhandwerk im Mittelalter mit der Herstellung geschliffener venezianischer Spiegel.

Alle Produkte bei Art Glas Else sind aus unserer Region und es ist einfach alles Handarbeit.
Das Lausitzer Waldglas ist mundgeblasen  – Repliken der mittelalterlichen Vorlagen. Die grundlegende Technologie  entspricht in etwa den Schritten in der mittelalterlichen Glashütte.

Unsere Designobjekte, Vasen, Gläser usw. vom “Miracle Studio” von Vlasta Voborniková sind mit einer speziellen Technik handgemalt und meist mit einem Metallfaden versehen.

Die Tiffany-Technik, die wir zur Herstellung unserer Engel, Vögel, Schmetterlinge verwenden, ist heute relativ bekannt. Farbglastafeln werden zersägt, geschliffen, eingefasst.

Die handgewickelten Glasperlen verarbeite ich zu interessantem Schmuck. Meine Inspiration ist die Harmonie in der Natur.

Glas leuchtet sehr schön, wenn es im Licht ist. In Zusammenarbeit u.a. mit dem tschechischen Restaurateur und Kristalllüsterhersteller Petr Nemlein sind schon einige interessante Leuchter entstanden.

Comments are closed for this post.