Tiffany-Arbeiten

Unter der Herrschaft König Karl IV. wurden in die Kirchenfenster im 14.Jahrhundert bunte Glasfenster mit wunderschönen Vitragen der biblischen Geschichte eingebaut.
Ebendiese Technik war es, die Louis Comfort Tiffany aus Nancy dann später zu der sogenannten Kupferfolientechnik weiterentwickelte und sie mit nach Europa brachte. Auch wenn es nur ein Teilstück seines Schaffens war, gab er ihr seinen Namen.

Wir stellen in Eigenproduktion kleine, meist räumliche Figuren her, hinter denen ein Teelicht die Farben zum Leuchten bringt kann.
Räumliche Engel als kleine liebenswerte Glücksbringer, Krippenfiguren, fröhliche Musikanten und Fensterbilder.
Im Frühling, wenn die Bienen im Garten summen, hängen unsere bunten Tiffany-Glasschmetterlinge in vielen Fenstern und leuchten in kräftigen bunten Farben.
Für besondere Anlässe finden Sie hier kleine bunte flache oder räumliche Vögel, als Pärchen oder solo. Ein Mitbringsel für besonders gute Freunde.
Manchmal verirren sich auch ein paar bunte Fische, grüne Glückskleeblätter und Marienkäfer an unsere Wände. Aber auch einzelne kleine flache oder räumliche Vögel verzieren die Wände und Decken im Geschäft – oder auch bald bei Ihnen zu Hause?
Für die sonnige Jahreszeit haben wir handgemalte Fensterbilder mit verschiedenen Pflanzen oder Jugendstilmotiven, eingerahmt in einen dezenten farbigen Glasrahmen in Tiffany-Art.

Comments are closed for this post.